Skip to main content

Digitale Kompetenzen

In der Digitalen Transformation sind digitale Kompetenzen die wichtigsten Erfolgsfaktoren für digitales Wachstum. Digitales Wachstum fördert im Unternehmen monetäre Finanzströme durch skalierbare Geschäftsmodelle mit digitalen Produkten. Mitarbeiter und Führungskräfte fördern durch den Erwerb digitaler Kompetenzen ihr persönliches Wachstum mit sozialen, technologischen und kommunikativen Fähigkeiten. Sie sichern sich damit ihren Marktwert sowie den Zugang zu modernen Berufsbildern, Aufstiegschancen für Karriere und somit mehr Gehalt und mehr Freiräume in der Arbeit.

Inhaltsverzeichnis

Das sind digitale Kompetenzen!

Der Begriff Digitale Kompetenz steht mit Begriffen aus der Medienpädagogik in Verbindung, wie: Digitale Medienkompetenz, Digitalisierung, digitale Bildung, Lernen 4.0 und Industrie 4.0. Digitale Kompetenzen sind alle Fähigkeiten, die ein Mensch benötigt, um sich im digitalen Umfeld, wie Wirtschaft, Unternehmen und Gesellschaft, zu orientieren. Zum Erwerb digitaler Kompetenzen ist lebenslanges Lernen erforderlich, um beständig Neues zu lernen und neue Fähigkeiten zu erwerben.

Digitale Kompetenz umfasst mehr als technologisches Know-how. Es umfasst eine breite Vielfalt komplexer Fähigkeiten in drei Dimensionen:

  • Mindset: Denk- und Verhaltensweisen über Strategien, Identitäten, Haltung / Ethik
  • Skillset: Fähigkeiten zum konstruktiven Umgang mit Veränderungen der Digitalisierung
  • Toolset: Einsatz, Konfiguration und Bedienung von technologischen Anwendungen

Die Basis für digitale Kompetenzen bildet eine gute Medienkompetenz. Durch die starke Entwicklung digitaler Medien seit den 1990er Jahren gilt digitale Medienkompetenz nicht nur als ein relevanter Bestandteil der digitalen Kompetenzen, sondern auch als vorauszusetzendes Wissen in unserer Gesellschaft, Wirtschaft und in Unternehmen.

Dazu zählt insbesondere die kritische Haltung gegenüber Medien, die für eine aufklärende und reflektierende Medienwahrnehmung relevant ist. Medienkritik beinhaltet kritisch gegenüber medialen Angeboten, wie Fake-News, zu sein, sich damit auseinander zu setzen und diese richtig einzuschätzen.

Das sind digitale Fähigkeiten!

Es gibt keine allgemein gültige Definition von digitalen Fähigkeiten. Allerdings ist es hilfreich, einzelne digitale Kompetenzen voneinander abzugrenzen, beispielsweise digitale Fähigkeiten bezüglich:

  • Daten-Management: Daten-Verarbeitung und ‑Sicherung, wie Datenschutz
  • Erstellung von Inhalten, wie Blog-Artikel für das Content Marketing
  • Nutzung von Kommunikations-Tools, wie Social-Media-Netzwerke
  • Erarbeitung von Problemlösungen, zum Beispiel mit agilem Projektmanagement
  • Ausarbeiten umfassender Handlungsstrategien, wie digitale Produkte entwickeln

Zudem lassen sich Fertigkeiten aus der Informationstechnologie, Medienkompetenz und soziokulturelle Fähigkeiten auf gesellschaftlicher und persönlicher Entwicklungsebene differenzieren. Ganz grob lassen sich vier Kompetenzbereiche unterscheiden:

  1. Fachlich-methodische Kompetenzen, um autonom Lösungen für Probleme zu finden
  2. Aktivitäts-umsetzungsorientierte Kompetenzen, um eigene Pläne und Absichten umzusetzen
  3. Sozial-kommunikative Kompetenzen, um mit anderen Menschen zu kommunizieren
  4. Personale Kompetenzen, um sich selbst einzuschätzen und sich weiter zu entwickeln

So erwerbe ich digitale Kompetenzen

Im unternehmerischen Fokus der digitalen Transformationen mit Strategie, Umsetzung und Management sind drei Bestandteile relevant: Menschen, Business und Technologie.

  1. Menschen mitnehmen: Change Management mit offener Unternehmens- und Führungskultur, transparente Unternehmenskommunikation, Employer Branding, Generationen verbinden, New Work und die traditionelle Unternehmenswelt.
  2. Digitales Business entwickeln: Branchen-, Markt- und Business-Analysen sind wichtig, um die Potenziale einschätzen: Wie ist die Digitalisierung in meiner Branche vorangeschritten? Welche Vorreiter gibt es? In welchem Reifegrad ist mein Unternehmen? Wie hat sich das Kundenverhalten verändert? Gibt es Innovationen, die mein Geschäftsmodell, Produkte oder Services gefährden? Mit der Potenzial-Analyse kann man neue Markt-Chancen definieren. Dabei muss man auch entscheiden, ob Internationalisierung mit der Plattform-Strategie eine relevante Option für die Digital Strategie ist.
  3. Technologie: Welche technologische Infrastruktur benötige ich zur Umsetzung meiner digitalen Strategie? Für das digitale Business sind intelligente Prozesse in der Organisation ein relevantes Thema. Eine effiziente Technologie spart Geld durch Automation, beschleunigt Prozesse und minimiert Fehler. Aber dafür muss man sich auskennen mit Technologie. Deshalb sind Themen, wie Cloud Computing, Big Data, Internet der Dinge, mobiles Internet, soziale Netzwerke, Crowdsourcing und künstliche Intelligenz wichtig.

Für den Erwerb dieser digitalen Kompetenzen sind kundenzentriertes Denken, agiles Arbeiten und ein Verständnis digitaler Technologien besonders wichtig. Ebenso zählen moderne Methoden zur Unternehmensplanung (Geschäftsmodell-Innovationen) und Entwicklung digitaler Produkt-Innovationen zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren im Bereich digitaler Kompetenzen.

So baust Du digitale Kompetenz im Unternehmen auf

Unternehmen können verschiedene Möglichkeiten nutzen, um digitale Kompetenzen aufzubauen:

  1. Weiterbildungen fördern den Erwerb digitaler Kompetenzen
  2. Online-Kurse und Webinare bieten viele Chancen digitale Kompetenzen zu erwerben
  3. Blogs, Bücher, Podcast, YouTube-Videos sind kostengünstige Quellen zur Weiterbildung
  4. Ein Digital-Coach ist vermutlich die beste Variante, aber auch kostspielig
  5. Netzwerk-Treffen, Meet-Ups und Events: Der Austausch mit digitalen Experten ist wichtig
  6. Vernetzung mit Experten in sozialen Netzwerken bringt neue Perspektive und Inspirationen
  7. Ein Buddy oder andere Formen für Arbeitsgemeinschaften fördern das Lernen voneinander
  8. Eine Masterclass bietet eine hochwertige Weiterbildung, die das autonome Lernen fördert und zugleich in Facebook-Gruppen und Online-Meetings den persönlichen Austausch fördert.

Digitale Kompetenzen vermitteln

Die Akademie zur Digitalisierung vermittelt Fach- und Führungskräften digitale Kompetenzen, um die digitale Transformation in Unternehmen erfolgreich zu gestalten. Du gewinnst hochwertige Leistungen, wie Strategie-Beratung mit Experten-Wissen, Workshops für Top-Manager und Online Kurse. Zudem vermitteln wir Interim‑, Projekt-Manager, Speaker sowie Beiräte zur Digitalisierung.

Informiere Dich über die Akademie zur Digitalisierung: Nimm Kontakt auf!

Anfrage für Bildungslösungen

Bei Interesse an einer Weiterbildung digitaler Kompetenzen schreib uns eine Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Dir.

Dr. Claudia Hilker

Gründer und Inhaber: Akademie zur Digitalisierung