Skip to main content

Online Marketing

Online Marketing

Online Marketing engagiert sich mit den Zielkunden auf Basis elektronischer Geräte und nutzt Anwendungen, Technologien und Plattformen, wie Websites, E‑Mails, Apps und soziale Netzwerke. Online Marketing ist mit der Digitalisierung der neueste Ansatz im Marketing 4.0. Es umfasst viele unterschiedliche Instrumente und Methoden mit digitalen Technologien. Es wird gesteuert von qualifizierten Mitarbeitern – dem Online-Marketing-Manager.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Online Marketing?

Online Marketing umfasst im Grunde alles, was mit Marketing im Internet zu tun hat. Das ist zunächst die Corporate Website, die für Kunden das virtuelle Schaufenster bietet. Dazu gehören aber auch die sozialen Netzwerke, Werbekampagnen im Netz, wie Banner-Werbung, Google-, Facebook-, oder Instagram-Ads, E-Mail-Newsletter und vieles mehr.

Online Marketing wird auch immer mehr Digital Marketing genannt. Das liegt daran, dass es viele unterschiedliche Instrumente und Methoden mit digitaler Technologien umfasst. Im Online Marketing können Konzepte wie Blog‑, Content- und Social-Media-Marketing verbunden werden, siehe Abbildung.

Social-Media-Marketing ist ein Bestandteil im Online Marketing. Im deutschen Sprachgebrauch sind Synonyme wie Online Marketing, Social-Media-Marketing und Affiliate Marketing geläufig.

Die Digitalisierung ist ein wesentlicher Treiber für Veränderungen im Marketing. Über die Jahrzehnte hat sich die Wirtschaft sowie die Gesellschaft vom produktorientierten Marketing 1.0, über das verbraucherorientierte Marketing 2.0 und das beziehungsorientierte Marketing 3.0, bis hin zum digitalen Marketing 4.0 entwickelt. Marketing 4.0 beschreibt ab etwa den 2010er-Jahren eine Marketing-Phase, in der der Mensch an sich in den Mittelpunkt gestellt wird. Der Kern im Marketing 4.0 wird vom Trend der Industrie 4.0 abgeleitet, der den Fortschritt der Digitalisierung kennzeichnet.

Was ist ein Online-Marketing-Manager?

Als Online-Marketing-Manager müssen Mitarbeiter breit aufgestellt sein. Sie sind für die professionelle Positionierung des Unternehmens am Markt verantwortlich und somit vor allem für die gute Sichtbarkeit online (Suchmaschinen SEO, Social Media, Online-Werbung…). Gleichzeitig brauchen sie gute digitale Kommunikationsfähigkeiten, um das Community-Management mit im Blick zu haben.

Der Online-Marketing-Manager gestaltet Marketing-Kampagnen, muss Wettbewerbsanalysen kennen und viel koordinieren. Ebenso sind natürlich digitale Kompetenzen und Fähigkeiten essentiell.

Was bringt Online Marketing?

Mit Online-Marketing können Unternehmen Kunden gewinnen und binden. Für die meisten Unternehmer ist die eigene Website ein wichtiges Marketing-Tool, das hohe Erwartungen erfüllen soll: Die Bekanntheit soll gesteigert werden, der Vertrieb soll flankierend unterstützt werden und der Umsatz soll steigen.

Umso größer ist die Enttäuschung, wenn die gewünschten Ergebnisse nicht eintreten. Denn was bringt die schönste Website ohne Besucher? Was ist, wenn die Website zwar aufgerufen wird, die Besucher aber nur kurz verweilen und nie mehr wiederkommen? Wirksames Online-Marketing generiert kontinuierliche Website-Besucher, konstanten Website-Traffic und auch Leads. Mit redaktionellem Online-Marketing kannst Du folgenden Nutzen erzielen:

1. Kundenbindung: Wer seine Kunden binden möchte, muss Mehrwerte schaffen, zum Beispiel nützliche Informationen. Corporate Blogs und Newsletter mit interessanten Inhalten und modernem Design sind so kosteneffizient, dass sich auch kleinere Unternehmen diese professionelle Form des Kundendialogs leisten können.

2. Kundengewinnung: Kunden verschaffen sich durch das Internet mit wenigen Klicks schnell einen Überblick über Angebote und Hintergründe. Durch gute Fachinformationen und eine professionelle Website kannst Du bei Deinen Website-Besuchern punkten.

3. Google-Optimierung: Google honoriert Websites mit aktuellem und strukturiertem Content. Die Kunst besteht also darin, immer wieder neue Texte auf der eigenen Website zu veröffentlichen mit kunden-relevanten Keywords.

Online-Marketing-Manager müssen daher wissen, welche digitalen Maßnahmen wie und wo eingesetzt werden, damit Erfolge erzielt werden. Wissen über Social-Media-Marketing ist zum Beispiel erforderlich, damit die digitale Vernetzung mit dem Interessenten erfolgen kann. Hochwertige Inhalte im Content Marketing werden bedarfsorientiert verbreitet. Hier kommt dann wiederum Inbound Marketing und Marketing Automation ins Spiel, um Leads zu gewinnen.

Wie geht Online Marketing?

Online Marketing hat einen strategischen Stellenwert für Unternehmen, denn die Echtzeit-Interaktion online mit Kunden zählt heute als relevanter Bestandteil zum Geschäftserfolg. Für Millionen Menschen zählt die Social-Media-Nutzung zum Alltag. Diese Entwicklung bringt viele Veränderungen für das Marketing mit sich.

Marketers stehen vor der Herausforderung, Online Marketing effizient einzusetzen. Mit innovativen Medienformaten, kostengünstigen Übertragungswegen und mobilen Endgeräten entstehen neue Möglichkeiten zur Interaktion mit Kunden. Aber Online Marketing braucht eine ganzheitliche Strategie, um Kundenbeziehungen aufzubauen, um Bindung, Tiefe und Relevanz zu erzielen. Dafür werden elektronische Anwendungen, Technologien und Plattformen genutzt. Social-Media-Marketing ist ein Bestandteil im Online Marketing, ebenso Content-Marketing, SEO-Marketing mit On- und Offpage-Optimierung. Innovative Methoden sind: Customer Journey, Customer Buyer Persona, Customer Experience Management und Touchpoint Marketing. Viele Unternehmen kombinieren traditionelle mit Online-Marketing-Maßnahmen in der Marketing-Strategie.

Masterclass: Online Marketing Excellence

Alles, was du brauchst, um Online Marketing erfolgreich umzusetzen. Du lernst digitale Touchpoints markenorientiert zu gestalten, Online-Dialoge in Echtzeit zu führen und Kundenerlebnisse online zu schaffen.

Anfrage zur Online Marketing Excellence

Dr. Claudia Hilker

Gründer und Inhaber: Akademie zur Digitalisierung